http://www.handarbeiten-koester.de

Home
Geschäft
Geschichte
Occhi
Online-Shop
AGB
Messen
Partner
Impressum
Datenschutz
Kontakt
E-Mail
Anfahrt
Sitemap

Valid HTML 4.01!

Valid CSS!

Listinus Toplisten


Occhi mit der Nadel

Diese Handarbeit ist orientalischen Ursprungs und gelangte im Mittelalter nach Europa. Im Orient nennt man sie "Makuk, in Italien ist sie unter der Bezeichnung "Chiacchierino", in Frankreich unter "Frivolité", in England unter "Tatting" bekannt. In Deutschland hat sich die Bezeichnung "Occhi" durchgesetzt, aber auch die Bezeichnung "Schiffchenarbeit" wird verwendet.

Man hört immer wieder das diese Technik von vielen als "zu kompliziert" eingestuft wird. Dies ist jedoch nicht der Fall, egal ob herkömmlch mit dem Schiffchen gearbeitet wird oder jetzt noch einfacher mit der Nadel. Den meisten gelingt der Einstieg, wie auch den Teilnehmern der von uns angebotenen Kurse recht schnell. Und schon nach ein Paar Stunden des "Übens" sind erste Erfolge zu verzeichnen.

Auch wir haben diese fast vergessene Technik erst Anfang der neunziger Jahre wiederentdeckt. Nach und nach wurden somit mittlweile 9 Occhi-Bücher von uns verfasst. Zunächst das Anleitungsheft, anschließend das erste Heft mit selbstentworfenen Mustern - Occhi-Poesie. Aufgrund der grossen Nachfrage brachten wir Occhi-Poesie II heraus. 2002 kam dann zu Weihnachten das Heft Occhi-Weihnachtspoesie heraus. Im Frühjahr diesen Jahres brachten wir das Heft Occhi-Frühlingspoesie heraus.
Im Herbst 2003 ist Occhi-Nadelzauber mit vielen neuen Mustern zum nacharbeiten erschienen.

Desweiteren gibt es seit Herbst 2004 Occhi-Durch die Jahreszeiten und Occhi-Christbaumkugeln.

In 2005 erschien dann Occhi-Variationen und ganz neu kamen in 2008 Occhi-Querbeet und ein Anleitungsheft der neuen Häkel-Occhi-Technik (Crotat-Occhi) Häkel-Occhi I hinzu.



Exklusiv bei http://www.handarbeiten-koester.de!
Occhi mit der Nadel
© www.Handarbeiten-Koester.de, 2001-2017